Thema – Krebs – Zwischen Bangen und Hoffen

Henning Mankell ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Der Autor der beliebten „Wallander“-Romane starb in der Nacht zum 5. Oktober an einem Krebsleiden. Anlass auf eine Krankheit zu blicken, die noch immer für viele einen großen Schrecken bedeutet.

Es war der 28. Januar 2014, als Mankell im Interview mit einer schwedischen Tageszeitung berichtete, dass er an Krebs erkrankt sei. Tumore seien in Hals und Lunge entdeckt worden, sie hatten schon ausgestrahlt. Und auch, wenn der weltweit beliebte Krimiautor den Kampf gegen die Krankheit verloren hat: sein Beispiel gibt vielen Betroffenen Kraft. Bis zuletzt zeigte sich Mankell optimistisch, plante sogar eine größere Reise. „Meine Angst ...

Weiterlesen

Vorsorge – Jede zweite Krebserkrankung kann geheilt werden

Krebs ist nach wie vor die Krankheit, vor der die Bundesbürger am meisten Angst haben. Immerhin 67 Prozent der Bevölkerung fürchten, im Laufe ihres Lebens an einem bösartigen Tumor zu erkranken, wie die Umfrage einer großen Krankenkasse ergab. Dennoch warnen Experten vor einer Dämonisierung der Krankheit.

Heute sei es so, „dass dieses sehr negative Image von Krebskrankheiten bei weitem nicht mehr gerechtfertigt ist“, sagt Otmar Wiestler, Chef des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), dem Nachrichtensender N-TV. Denn in Deutschland werde mittlerweile jeder zweite Krebspatient dauerhaft geheilt. Die bedeute einen deutlichen Fortschritt: noch vor 40 Jahren konnten weniger als 30 Prozent auf eine Heilung hoffen. ...

Weiterlesen

Weltkrebstag – Krebsvorsorge bleibt wichtiges Thema

Am 04. Februar 2014 wird der Weltkrebstag begangen. Grund genug an eine Krankheit zu erinnern, die ihren Schrecken noch lange nicht verloren hat. Krebs bleibt nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland.

Wenn Menschen an Krebs erkranken, so ist die emotionale Belastung sowohl für die Betroffenen als auch die Angehörigen groß. Eine halbe Million Menschen werden auch dieses Jahr wieder dieses Schicksal erleiden, prognostiziert das Zentrum für Krebsregisterdaten (ZfKD) im Robert-Koch-Institut. Die Zahlen sind tatsächlich beunruhigend. Epidemiologen gehen davon aus, dass in Deutschland jeder zweite Mann und 43 Prozent aller Frauen im Laufe des Lebens an Krebs erkranken. ...

Weiterlesen

Statistik – Wo Krankheiten besonders verbreitet sind

Sag mir wo du lebst – und ich sage dir, wie gesund du bist! Mag die Formulierung auch etwas übertrieben sein, so zeigt doch eine aktuelle Studie: Gesundheit ist in Deutschland regional sehr unterschiedlich verteilt. Vor allem in Ostdeutschland haben viele Menschen ein hohes Krankheits- und Sterberisiko.

In Ostdeutschland ist die Wahrscheinlichkeit, an einer Zivilisationskrankheit wie Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt zu sterben, weit höher als in den alten Bundesländern. Das ergab eine Auswertung regionaler Sterbedaten des Statistikamtes im Auftrag der Tageszeitung „Die Welt“. ...

Weiterlesen